Ein Kind ist eine sichtbar gewordene Liebe. Novalis

Bobath Kindertherapie – Wenn die Bewegungsentwicklung abweicht

Die Bobath Kindertherapie dient der Behandlung von angeborenen oder erworbenen Störungen des zentralen Nervensystems, sensomotorischen Auffälligkeiten, kognitiven Beeinträchtigungen und anderen neurologischen Erkrankungen. Bobath ist als Therapieform beispielsweise geeignet für Kinder, deren Körperhaltung, Bewegung oder besonders die Bewegungsentwicklung von den normalen Haltungs- und Bewegungsmustern abweicht. Bei der Therapie hilft der Physiotherapeut dem Kind dabei, die normalen Bewegungsabläufe kennenzulernen und zu verinnerlichen.

Unterstützung erfahren

Das Therapiekonzept eignet sich für Kinder und Säuglinge, deren Körperhaltung, Bewegung oder Bewegungsentwicklung von „normalen“ Haltungs- und Bewegungsmustern abweicht.

Das Kind lernt unter den unterstützenden Händen des Physiotherapeuten die natürlichen körperlichen Bewegungsabläufe kennen. Als Leitfaden für die Therapeuten dienen dabei die normalen Entwicklungsstufen des Säuglings und Kleinkinds. Ein wichtiger Aspekt des Therapiekonzepts ist die Anleitung der Eltern. Sie lernen beim Physiotherapeuten, wie sie ihr Kind im Alltag halten, bewegen, hinlegen und aufnehmen können, sodass gleichzeitig die natürlichen Bewegungsabläufe gefördert werden.


Je früher damit begonnen wird, desto erfolgversprechender ist diese Therapie.